Am 13. Februar 2021 haben sich Künstler*innen des freien Theaters für junges Publikum aus ganz Bayern getroffen und aus dem Verband freier Kinder- und Jugendtheater in München e.V. heraus den Verband freier Kinder- und Jugendtheater Bayern e.V. gegründet. 

Wir werden uns nun verstärkt um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Wahrnehmung des freien Kinder- und Jugendtheaters in ganz Bayern kümmern und das in München bereits Erreichte bewahren und ausbauen. Außerdem kümmern wir uns natürlich weiter darum, dass die Bedürfnisse unsere Sparte bei der Gestaltung neuer und vorhandener staatlicher Hilfsprogramme in der Krise weiter Beachtung finden. 

Je größer unser Verband ist, desto mehr können wir für unsere Kunst bewegen und leisten!  Wir laden darum alle Kolleg*innen herzlich ein, Teil dieser Gemeinschaft zu werden! 

Der Verband freier Kinder- und Jugendtheater Bayern e.V. vertritt die Anliegen und Bedürfnisse der freien und professionellen Theater für junges Publikum!


Aktuelle Projekte:

Ein Gastspielring für München
Der Verband der freien Kinder-und Jugendtheater in München startete 2016 mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München ein Pilotprojekt. Von Oktober 2016 bis Oktober 2017 wurden 25 Vorstellungen von freien Kinder-und Jugendtheatern des Verbandes in Stadtteilkulturzentren und privaten Kulturinitiativen gespielt. 2018 wurde der Gastspielring ein zweites Mal erfolgreich durchgeführt. Nach fünf erfolgreichen Ausgaben gilt nachwievor das Ziel, mobiles Kindertheater mit professioneller Qualität in die Münchner Stadtteile zu bringen und so allen Kindern, egal wo sie wohnen, ein spannendes Theatererlebnis zu bieten.

Alle Spieltermine sind zu finden unter Gastspielring München

Diese Projekt wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

 

Theater(Spiel)Welten
Kinder- und Jugendtheater erleben und entdecken #partizipativ #rezeptiv #interaktiv

Nach über einem Jahr mit wiederholten Schließungen von kulturellen und kulturpädagogischen Einrichtungen oder vereinzelten Ferienprogrammen mit verringerter Teilnehmer*innenzahl ist der Bedarf an gezielten partizipativen kulturellen (Bildungs)Angeboten höher denn je. In Bayern gibt es zudem eine reichhaltige Szene an freien Kinder- und Jugendtheatern, die kinder- und jugendgerechte Bühnenprogramme darbieten können. Zudem haben die Künstler*innen im Bereich der Kulturellen Bildung ein breites Spektrum an partizipativ-aktiven Kursen und Workshop zu bieten.

Sowohl freie Bühnenkünstler*innen als auch professionelle freiberufliche Kursleitungen, haben mit den Einschränkungen zu kämpfen. Das junge Publikum kommt nicht zu seinem Recht auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben und frei Künstler*innen sehen ihre wirtschaftliche Existenz bedroht. Die Sommer-Theater(Spiel)Welten bringen junge

Zuschauer*innen, deren Freund*innen und Familien sowie freischaffende Künstler*innen in der ganzen Stadt München zusammen, denn nicht nur Kinder haben laut UN-Kinderrechtskonvention das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben. (UN-KRK Art. 31). Zudem trägt Kulturelle Bildung zur Resilienzbildung und damit zur Gesundheit aller Beteiligten bei – vor allem in der momentanen Krisensituation.

Der Besuch der Vorstellungen und die Teilnahme an den Workshops sind für die Kinder und Jugendlichen sowie ihre erwachsenen Begleitungen dank der Finanzierung durch die Landeshauptstadt München kostenfrei.

Alle Spieltermine sind zu finden unter www.spielkultur.de/theaterspielwelten

Theater(Spiel)Welten ist ein Projekt von PA/SPIELkultur e.V. in Kooperation mit dem Verband freier Kinder- und Jugendtheater Bayern e.V. und KulturRaum München e.V. mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

^